Wissenschaftliches Arbeiten in Kunst, Design und Architektur

Wissenschaftliches Arbeiten in Kunst, Design und Architektur

28,00 

Wissenschaftliches Arbeiten in Kunst, Design und Architektur.
Kriterien für praxis-geleitete PhD-Forschung

von Michael Hohl

Seit einigen Jahren kann auch in Deutschland in den Disziplinen Kunst, Design und Architektur der akademische Gard PhD bzw. Doctor of Philosophy verliehen werden. Was praxis-geleitete Forschung allerdings bedeutet, und wie sich ein PhD von einem Dr. phil. oder einem Dr.-Ing. unterscheidet – darüber herrscht bislang wenig Klarheit. Das gleiche gilt sowohl für die einzelnen Phasen des PhD-Forschens als auch für die Frage, wie Rigorosität, Originarität und Beiträge zum Wissenskanon in den kreativen Disziplinen demonstriert werden können.

In diesem Band der Reihe Grundlagen wird versucht, die Rolle des praktischen Vorgehen in PhD Forschung gründlich und anschaulich anhand von erfolgreich
verteidigten Arbeiten deutlich zu machen. Es wird ausführlich erklärt, was eine Methodologie in der akademischen Designforschung darstellen kann, wie diese mit den gewählten Methoden zusammenhängt und was bei der Wahl der Betreuer sowie der promotionsberechtigten Institution berücksichtigen sollte. Michael Hohl ist Professor für Designtheorie am Fachbereich Design der Hochschule Anhalt in Dessau. Seit 2003 beschäftigt er sich mit der praxis-geleiteten PhD-Forschung im Kontext internationaler Kunsthochschulen. Als Research Tutor in Innovation Design Engineering am Royal College of Art London hat Hohl inzwischen mehr als 40 PhD-Projekte begleitet und hält zur Geschichte, den Methoden und Methodologien der praxis-geleiteten Forschung Seminare, Workshops und Konferenzen im In- und Ausland ab.

ISBN 9783869226712

Need Help? Contact Us Leave Feedback

Category: